Link verschicken   Drucken
 

Herzlichen Glückwunsch - zum 61. Geburtstag von Holger Kreidler

30.01.2019

Zu Beginn des Jahres 1958 konnte sich "Fussball-Deutschland" als Weltmeister bezeichnen. Das "Wunder von Bern" war noch aktuell. Zur gleichen Zeit schickte sich in Brasilien der damals 17jährige Pele an Fussballgeschichte zu schreiben. Mitte des Jahres verhalf er seiner Nation zum ersten globalen Titel. Deutscher Meister im Jahre 1958 wurde der FC Schalke 04.

 

Trauer hingegen herrschte in England, Über München war das Flugzeug von Manchester United abgestürzt. Der Meister der Premier League hatte den Tod von acht Spielern zu beklagen. 

 

Kulturell war das Jahr 1958 geprägt durch die Euphorie um Elvis Presley, Der Junge Musiker aus Amerika begann seinen Wehrdienst und war hierbei in der Nähe von Heidelberg stationiert. 

 

Der vor drei Jahren verstorbene Arthur Fischer erfand im selben Jahr den S-Dübel und legte damit den Grundstein für die Erfolgsgeschichte eines Weltunternehmens. 

 

Wenige Kilometer entfernt davon kam am 30. Januar Holger Kreidler zur Welt. Der Spross des fussballbegeisterten Hyronimus begann seine Laufbahn wenige Jahre später in der D-Jugend der SF Obertalheim, an der Seite seines jüngeren Bruders Achim. Beide wurden später zu tragenden Säulen der Sportfreunde.

 

In seiner aktiven Zeit als Stürmer war Kreidler überregional bekannt und bei den Verteidigern gefürchtet. Seiner Heimatliebe war es letztlich zu verdanken, dass er die Angebote höherklassiger Vereine ablehnte. 

 

Zu Beginn der 80er Jahre wagte er den Schritt ins Trainerdasein. Nach Erlangung der B-Lizenz war seine erste Station der damalige Bezirksligist TuS Betra, später wurde er erstmals Trainer bei den Sportfreunden. 1987 erreichte er hier die Meisterschaft, im selben Jahr wurde zudem erstmals der Steinachpokal gewonnen. 

 

Nach einem weiteren Wechsel als Spielertrainer gelang ihm der nächste Höhepunkt mit den Sportfreunden Obertalheim. In seinem ersten Jahr in der Nachbargemeinde stieg das Team in die Bezirksliga auf. Holger Kreidler agierte in dieser Saison erstmals als Libero, die Viererkette gab es damals höchstens auf den Kickertischen.

 

Nachdem Kreidler Mitte der 90er Jahre wieder nach Salzstetten zurückgekehrt war, gelang ihm 1996 als Spieler der erneute Aufstieg in die Kreisliga A. Mit 27 Saisontoren war er als 38jähriger maßgeblich hierfür verantwortlich. 

 

Nach weiteren Jahren als Trainer der 1.  und 2. Mannschaft, und insbesondere auch im Jugendbereich, wurde Kreidler im April 2000 zum 1. Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt, ein Amt, welches er bis heute ausübt. Hinsichtlich seiner Leistungen in dieser Funktion braucht es keine großen Worte. Der Verein wird geprägt durch seinen unermüdlichen Einsatz und seiner Vereinsliebe. (mehr dazu unter den Rubriken "Vorstandschaft" und "Ehrentafel")

 

Am heutigen Mittwoch feiert Holger Kreidler seinen 61. Geburtstag, zu welchem die Vorstandschaft und die Mitglieder des Vereins herzlich gratulieren.  Ehefrau Geli feiert ihren Geburtstag übrigens am morgigen Donnerstag. Happy Birthday Mr. President.

 

Foto: SF Vorstand Holger Kreidler