Link verschicken   Drucken
 

Fussball - Heftige Niederlage in der Bezirksliga / Zweite gewinnt gegen Tabellenführer

02.10.2017

Eine heftige und zugleich schmerzhafte 0:5- Niederlage erlitt unser Bezirksligateam am gestrigen Sonntag beim Spiel gegen den SV Gündringen. Nach der deutlichen Niederlage in Ergenzingen (0:3) also erneut eine torreiche Ernüchterung. Entsprechend enttäuscht war am Abend auch Trainer Mustafa Naim, der von einer "auch in dieser Höhe verdienten Niederlage" sprach.

 

Die Analyse - 1. Halbzeit:

Salzstetten begann gut und hatte nach wenigen Zeigerumdrehungen die erste Chance des Spiels. Aber auch der SV Gündringen fand schnell in die Begegnung, so dass sich in den ersten 20 Minuten ein tolles und schnelles Fußballspiel entwickelte. Mitte des ersten Durchgangs kam es jedoch zum Bruch im SF-Spiel und nach der Gästeführung kam die Mannschaft in rot-weiß noch stärker aus dem Tritt.

 

Die Analyse - 2. Halbzeit:

Salzstetten versuchte zwar weiterhin spielerische Akzente zu setzen und gestaltete das Spiel optisch ausgeglichen. Allerdings gelang es während des gesamten Durchgangs nicht, gefährlich in die Nähe des Gündringer Tores zu kommen. Die Gäste hingegen trumpften mit ihrer starken Offensive, welche das Team um Daniel Wehle mehrfach in Bedrängnis brachte. Folgerichtig kam es zu weiteren Gegentreffern und einer deutlichen Niederlage.

 

Die Höhepunkte:

 

2. Minute:

Erste Chance des Spiels. Manuel Friedel wird angespielt und schließt aus 12 Metern stramm ab. SVG-Schlussmann Carl pariert mit einer Hand zur Ecke.

 

4. Minute:

Strammer Schuss von Lukas Kaupp. Dieser wird noch gefährlich abgefälscht. Die anschließende Ecke landet vor den Füßen von Julian Kiefer. Auch dessen Schuss kann gerade noch geblockt werden.

 

11. Minute:

Wieder eine Möglichkeit von Manuel Friedel. Dieses Mal schließt er mit links ab. Sein Schuss geht jedoch knapp über die Querlatte.

 

31. Minute:

Tor für die Gäste. Nach einem langen Ball von Seref Bagli kommt Lukas Carl an das Leder und schließt überlegt ab.

 

32. Minute:

Fast das nächste Tor für die Gäste. Wieder ein lang gespielter Ball bringt Gefahr für die SF-Defensive. Marc Birkle verzieht aus halblinker Position jedoch knapp.

 

43. Minute:

Elfmeter für die Gäste. Dominik Weiß steigt gegen Lukas Carl zu intensiv ein. Der Unparteiische entscheidet auf Strafstoß.

 

44. Minute:

Tor für die Gäste. Seref Bagli lässt sich die Chance nicht entgehen.

 

52. Minute:

Mario Kreidler verlängert einen Ball per Kopf in den Lauf von Manuel Friedel. Dessen Schuss kann von Schlussmann Carl jedoch entschärft werden.

 

69. Minute:

Tor für Gäste. Lukas Carl kann sich nach langem Zuspiel behaupten und schließt zum 3:0 ab.

 

78. MInute:

Marc Birkle wird flach im Strafraum angespielt und schließt direkt ab. Die Gäste führen jetzt mit 4:0.

 

86. Minute:

Letzte Offensivaktion der Sportfreunde. Der eingewechselte Harris Abdagic kommt nach einem Eckball an den Ball. Sein Schuss geht jedoch am Tor der Gäste vorbei.

 

89. Minute:

Tor für die Gäste. Julian Kiefer trifft zum Endstand.

 

Die Aufstellung - Für Salzstetten spielten:

Kaupp, Wehle, Axt, Weiß ('45 Ade), Lubig ('78 Kneißler), Zimmermann, Ganszki, Kreidler, Huss, Friedel, Aleksic ('45 Abdagic),

 

Der Schiedsrichter:

Benedikt Lorenz aus Bühl (Bezirk Südbaden) zeigte eine tadellose Leistung und lag nur selten in seinen Entscheidungen falsch.

 

Zuschauer:

Ungefähr 130 Zuschauer verfolgten das Spiel in Salzstetten

 

Besondere Vorkommnisse:

keine

 

 

Zweite Mannschaft gewinnt knapp aber verdient gegen den Tabellenführer

 

Mit 4:3 Toren gewann das Team von Stefan Kreidler gegen den Tabellenführer aus Gündringen. Salzstetten ging früh durch die Tore von Ahmet Kaya und Dino Abdagic in Führung. Jochen Bross schaffte jedoch den Anschlusstreffer für die Gäste.

 

Nach weiteren Toren von Ahmet Kaya und Dino Abdagic führte unser Team Two zwischenzeitlich mit 4:1 Toren. Zwei Treffer von Jochen Bross brachten jedoch erneut Spannung in die Partie. Kurz vor dem Abpfiff klärte SF-Keeper Fabian Kreidler bravurös auf der Linie und hielt so den Sieg fest.

 

Am Ende blieb es ein knapper aber ganz sicher verdienter Sieg für die Sportfreunde. Salzstetten war die spielerisch bessere Mannschaft und hätte die Begegnung eigentlich deutlicher und klarer für sich entscheiden müssen.