Link verschicken   Drucken
 

Fussball (Bezirksliga) - Heimniederlage gegen Freudenstadt / Dirk Fröhlich im Tor der Sportfreunde,

09.12.2018

Ein gut bespielbarer Untergrund, dazu Wind und heftiger Regen, so könnte man die äußeren Bedingungen am heutigen Sonntag kurz zusammen fassen. Sportlich endete dieser Sonntag absolut unglücklich. Kurz vor dem Abpfiff erzielten die Gäste aus der Kreisstadt den Siegtreffer, nachdem Salzstetten lange Zeit sogar in Front gewesen war. Unterm Strich wohl ein verdienter Sieg für die Gäste, jedoch hätte das Spiel auch anders verlaufen können. 

 

Dirk Fröhlich im Tor der Sportfreunde:

Viele Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Dirk Fröhlich stand nach über 10 Jahren Abwesenheit im Tor der Sportfreunde und wir können zusammenfassen, dass er seine Sache gut machte. Beim Ausgleich sah er nicht sonderlich glücklich aus, glänzte jedoch später mit einer tollen Parade. Ein großer Dank an den Meister-Keeper von 2001 für seinen heutigen Einsatz. 

 

Die Analyse - 1. Halbzeit:

Freudenstadt begann erwartet stark und kombinierte auf dem gut bespielbaren Rasen. Salzstetten konnte den ersten Treffer erzielen. Pascal Spohn war vom Punkt erfolgreich. Danach kam Salzstetten besser ins Spiel und übernahm zeitweise auch die Kontrolle. Die Schlussviertelstunde gehörte jedoch wieder den Gästen. 

 

Die Analyse - 2. Halbzeit:

Die erste Chance dieses Durchgangs hatten die Sportfreunde. Freudenstadt durfte jedoch jubeln, Nach dem Ausgleich drängten die Gäste auf die Führung, kamen jedoch nur selten gefährlich vor das Tor von Dirk Fröhlich. Dieser zeigte nach gut einer Stunde seine ganze Qualität, als er einen Distanzschuss parierte. In den letzten sieben Minuten hatte Salzstetten zwei hochkarätige Konterchancen. Drei Minuten vor dem Ende trafen jedoch die Gäste und sicherten sich drei Punkte.

 

Die Höhepunkte:

 

10. Minute:

Lukasz Sral kommt über links, legt quer auf Pascal Ade. Dieser zieht aus 20 Metern ab. Der Ball springt vom Fuß eines Freudenstädter Abwehrspieler an dessen Hand. Elfmeter für die Sportfreunde.

 

11. Minute:

Toooor für Salzstetten. Pascal Spohn lässt sich die Chance nicht entgehen und bringt sein Team in Führung.

 

47. Minute:

Erste Chance des zweiten Durchgangs. Lukasz Sral will abziehen, wird jedoch im letzten Moment geblockt.

 

51. Minute:

Tor für Freudenstadt. Nach einem Fehler im SF-Aufbauspiel trifft Fabio Weimer zum Ausgleich.

 

63. Minute:

Tolle Aktion von Dirk Fröhlich. Der Freudenstädter Alessio Weimer zieht von halbrechts in die Mitte und bringt den Ball in "Robben-Manier" auf das Tor der Sportfreunde. Fröhlich macht sich lang und klärt mit einer Hand zur Ecke. 

 

71. Minute:

Freistoß für die Sportfreunde. Alexander Gette hält drauf. Johannes Günter im Tor der Gäste klärt zur Ecke. 

 

76. Minute:

Freistoß für Freudenstadt. Matthias Ade bringt den Ball auf das Sf-Tor. Dieser wird durch den starken Wind zum Flatterball. Dirk Fröhlich klärt zur Ecke. 

 

80. Minute:

Hoher Ball vor das SF-Tor. In der Mitte wartet Matthias Weimer. Sascha Spohn und Dirk Fröhlich schaffen es - trotz Abstimmungsproblemen -  die Situation zu klären. Das war knapp. 

 

84. Minute:

Konter der Sportfreunde. Lukasz Sral kommt über rechts und bringt den Ball in die Mitte. Dort wartet Fabian Ganszki und versucht zum Abschluss zu kommen. Im letzten Moment wird er hierbei jedoch geblockt. 

 

85. Minute:

Riesenchance für Haris Abdagic. Alexander Gette bringt den Ball gekonnt von der Torauslinie in den Rückraum. Dort wartet Abdagic und schließt aus acht Metern freistehend ab. Der Ball geht wenige Zentimeter über die Querlatte.

 

88. Minute:

Tor für Gäste. Nach einem Abspielfehler kommt Alessio Weimer an den Ball und nutzt den Nachschuss zum Siegtreffer. 

 

Die Aufstellung - Für Salzstetten spielten:

Fröhlich, Kaya, Weiß, Spohn, S., Spohn, P., Kübler, Sral,

Ade ( 72' Axt), Abdagic, H. (86' Friedel, M.) Gette, Ganzski, F. 

 

 

 

Der Unparteiische:

Schiedsrichter Markus Hallas aus Balingen  kämpfte wie die Spieler mit den widrigen Wetterverhältnissen. Bei manchen Abseitsentscheidungen lag er wohl falsch. Etwas mehr Fingerspitzengefühl hätte man sich vielleicht bei der Gelb-roten Karte für Pascal Spohn erhoffen können, zumal die gelbe Karte  im ersten Durchgang "sehr hart" war.

 

Zuschauer:

Ungefähr 60 Zuschauer froren bei eisigen Temperaturen und starkem Wind.

 

Besonderheiten:

Dirk Fröhlich steht nach 10 Jahren wieder im Tor der Sportfreunde. Pascal Spohn sieht nach "Meckern" in der 87. Minute die gelb-rote Karte. Im ersten Durchgang hatte er bereits "Gelb" gesehen. 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fussball (Bezirksliga) - Heimniederlage gegen Freudenstadt / Dirk Fröhlich im Tor der Sportfreunde,