Link verschicken   Drucken
 

Fussball (Bezirksliga): Dritte Niederlage in Serie

17.11.2019

Nicht allzu viele Zuschauer fanden an einem nasskalten und nebligen Novembertag den Weg auf den Sportplatz der Sportfreunde Salzstetten. Entgegen der schlechten Wetterverhältnisse zeigte die einheimische Elf eine ansprechende Leistung. Wie so oft war die fehlende Durchschlagskraft im Sturm das Hindernis zu einem Erfolgserlebnis gegen die favorisierten Gäste aus Vöhringen. Diese begannen die Begegnung mit leichten Vorteilen und kamen in der ersten 10 Minuten zu zwei Torchancen, welche durch einen Abwehrspieler und den guten Torwart Blöchle vereitelt wurden. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Sportfreunde besser ins Spiel. Auf der linken Spielhälfte setzte Jeff Rauschenberger Mittelstürmer Pascal Ade gut ins Spiel. Aus spitzem Winkel scheiterte dieser am Gästetorwart. Spektakulär war ein Volleyschuss eines Gästespielers aus 20 Metern. Den optimal getroffenen Ball konnte Moritz Plaumann kurz vor der Torlinie mit dem Kopf klären. Kurz danach wieder eine gefährliche Situation für die Sportfreunde. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld war es Steffen Kübler der den gegnerischen Stürmer noch vor einem Torabschluss ablaufen konnte. Wiederum über die linke Angriffsseite kamen die Gastgeber zur einer Riesenchance. Jeff Rauschberger traf jedoch nur den linken Innenposten, von wo der Ball wieder ins Spielfeld prallte.

In der ersten Halbzeit konnte die Salzstetter Elf die immer wieder von Coach Michael Müller geforderte kompakte Abwehrarbeit gut umsetzen. Letztendlich ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie noch mehr Fahrt auf. Einen schönen Freistoß von Jeff Rauschenberger parierte der immer präsente und fehlerfreie Gästetorwart. Bedingt durch eine offensivere Gästemannschaft stockte den Zuschauern bei zwei Großchancen der Gäste der Atem. Zweimal waren die Gästestürmer im 16er zum Torabschluss gekommen. Das 0:1 lag hier in der Luft. Nach den beiden Chancen wurde die Partie wieder offener und der Ausgang unklar. In der 69. Minute kam das unglückliche 0:1. Unser Innenverteidiger hätte den Ball wegschlagen oder Torwart Joshua Blöchle überlassen können. Ein kurzer Ballkontakt war eine Vorlage für den Gästestürmer, welcher den Ball nur noch ins Tor schieben musste.

Nach dem Rückstand versuchten die Sportfreunde noch ein Remis zu erkämpfen. Dabei hatten Ahmet Kaya und Mario Kreidler noch Gelegenheiten den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Gefährlich blieben die Konter der Gegner. Ein solcher Konter wurde in der 89. Minute gut ausgespielt und mit dem 0:2 der Gästesieg besiegelt.

Am Ende stand ein nicht unverdienter Sieg der Gäste, welche ihm Sturm einfach effektiver waren. Trotzdem waren die Zuschauer mit der Leistung des einheimischen Teams nicht unzufrieden. Mit einer solchen Leistung sollte auch in naher Zukunft ein Sieg wieder möglich sein, obwohl es jetzt schon drei Niederlagen in Serie gab.

 

Schiedsrichter Rihan Amiti zeigte er sehr gute Leistung. Trotz temporeichem und kampfbetontem Spiel musste er nur eine berechtigte Karte einem Gästespieler zeigen.

 

Foto: Eine unglückliche Abwehraktion brachte das 0:1