Link verschicken   Drucken
 

Generalversammlung der Sportfreunde Salzstetten - Berichte aus den Abteilungen (Bericht des Schwarzwälder Boten - Autor: Walter Maier)

06.10.2020

Sportliche Erfolge begeistern und motivieren: Die Sportfreunde Salzstetten befinden sich als Tabellenführer in der Fußball-Bezirksliga gerade auf einem Höhenflug. Und das 100. Jubiläumsjahr 2021 steht vor der Tür. Aber im Jugendbereich ist noch viel Potenzial nach oben.

 

Fußball:

Die erste Fußballmannschaft legte in der Bezirksliga unter Spielertrainer Dein Smajovic einen Auftakt nach Maß hin. Die "gute Stimmung und dieser Erfolg" möge noch lange anhalten, wünschte Fußball-Abteilungsleiter Andreas Müller dem aktuellen Bezirksliga-Tabellenführer. Vor allem Verletzungen von Schlüsselspielern machten die Hoffnungen des Trainerteams Michael Müller, Marc Bühler und Daniel Wehle zunichte. Nach Enttäuschungen warf Michael Müller das Handtuch.

 

Unter Rückrunde-Trainer Marc Bühler, der inzwischen nach Herrenberg abgewandert ist, ging die sportliche Talfahrt weiter. Trotz des letzten Tabellenplatzes in der vergangenen Saison folgte im Corona-Jahr jedoch kein Abstieg. Neben dem Vorsitzenden Kreidler zeigte sich auch Müller überzeugt, dass der Abstieg durch die Neuverpflichtung von Torjäger Smajovic sportlich vermieden worden wäre. Doch dann konnten Spiele wegen Corona nicht mehr ausgetragen werden. Salzstetten konnte zuletzt mit Henrick Plaumann von Nagold den Bruder von Moritz verpflichten.

 

Die zweite Garnitur konnte nach dem Aufstieg 2018 in die Kreisliga A im Spieljahr 2019 die Klasse aufgrund eines Schluss-Spurts noch halten. Das Team von Stefan Kreidler ging jetzt freiwillig wieder eine Klasse tiefer und kann sich in der Kreisliga B gut behaupten.

 

Tischtennis:

Durch den namhaften Neuzugang Andras Krenhardt, so Abteilungsleiter Daniel Kreidler, habe die erste Garnitur zu Rundenbeginn Ambitionen auf den Aufstieg hegen können. Durch den frühen verletzungsbedingten Ausfall des Spitzenspielers habe man die Runde in der Bezirksliga dennoch mit einem guten vierten Platz abschließen können. Die zweite Herren-Mannschaft konnte in der Kreisliga A Süd gegen den haushohen Favoriten Loßburg einen Überraschungs-Sieg einfahren und die Klasse halten. Die dritte Herren-Mannschaft spielte eine solide Saison als Vierter in der Tabelle und bildet neuerdings ein Vierer- Team in der Kreisklasse Süd, aktuell als Tabellenführer. "Mittlerweile stehen uns immer weniger Spieler zur Verfügung, sei es aus familiären Gründen oder wegen Verletzungen", beklagte Daniel Kreidler. Nach Boom-Jahren schrumpft auch die Tischtennis-Jugend. Vor zwei Jahren waren noch sechs Salzstetter Jugendteams im Rennen. Dieses Jahr konnten nur noch eine Mädchen- und zwei Jungen-Teams gemeldet werden.

 

Tennis:

"Durchwachsene Ergebnisse", so Tennis-Abteilungsleiter Dieter Axt, erzielten nach sehr erfolgreichen Jahren die vier Teams 2019 und eine Sechser-Herren-Mannschaft in Kooperation mit den Tennisclub Bildechingen. In der Staffelliga, der höchsten Liga, im Bezirk, erreichten die Herren einen guten dritten Platz, aber die Damen konnten gerade noch den Abstieg vermeiden.

 

Frauenturnen:

Etwa 15 bis 18 Frauen beteiligen sich regelmäßig am Frauenturnen. Altersbedingt nimmt die Zahl der aktiven Frauen ab.

 

Foto: SF-Vorsitzender Holger Kreidler (links) zeichnet verdiente langjährige Mitglieder aus (von links): Dirk Wössner, Timo Ganszki (daneben), Sascha Thurau, Josef Reitz und Benjamin Maier.Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote