Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fussball

Abteilung Fussball:

 

Die Fußballabteilung war und ist immer noch die größte Abteilung unseres Vereins.

Maßgeblich am Bau des Sportheimes in den Jahren 1974 - 1975 waren die Mitglieder der Fußballabteilung beteiligt.

 

Bereits 1979 stand eine weitere bauliche Veränderung beim Sportgelände an. Der Bau eines Hartplatzes wurde geplant und auch gleich in Angriff genommen. Die Einweihung war im August 1980.

20 Jahre später wurde der nicht mehr zeitgemäße Hartplatz in einen Rasenplatz umgebaut, dies war die erste Aktion des damals frisch gewählten 1. Vorsitzenden Holger Kreidler. Die Einweihung war im Jahre 2001. Holger Kreidler sowie Abteilungsleiter Siegfried Beer waren es auch, die Edgar Kugler als Trainer anstellten mit dem der Aufstiegserfolg kam. Nach vielen Jahren in den unteren Kreisligen gelang 2001 erstmals der Sprung in die Bezirksliga.

Eine ganz wichtige Personalie für die Zukunft konnte Kreidler mit dem von nun an langjährigen Spieler und Spielführer Andy Müller als Abteilungsleiter und zweiten Vorstand gewinnen. Andy zeigte sich als Mann an der richtigen Stelle. Von da an waren Holger Kreidler und Andy Müller über jahrzehnte das Macherteam, mit immer wieder neuen Ideen.

Am Einführen des bekannten Pfiff-Sportmagazin, war Andy Müller maßgeblich beteiligt.

Er schrieb von Woche zu Woche die Berichte und das sage und schreibe über nahezu 20 Jahre.

70 Sponsoren die im Pfiff-Sportmagazin, sowie 40 Bandenwerbungen aufgeführt sind, waren elementar wichtig, um sich finanziell halten zu können.

 

Nach 4 Jahren Bezirksligazugehörigkeit kam der Abstieg 2005, zwei Jahre später der Wiederaufstieg und im Jahre 2012 stieg die Mannschaft sogar in die Landesliga auf. Drei Jahre zuvor gewann die Mannschaft erstmalig den Bezirkspokal. Maßgeblich für die Erfolge im neuen Jahrtausend war Trainer Andi Hug, welcher nach dem Abstieg 2005 über 9,5 Jahre als Cheftrainer der aktiven Mannschaften agierte.

 

In der Amtszeit von Hug wurde Salzstetten auch mehrfach Sieger des Steinachpokalturniers. Nach einem weiteren Sieg im Jahre 2014 ging der Wanderpokal in den Besitz des Vereins über. In den Jahren 2014 – 2021 spielte die erste Mannschaft durchweg in der Bezirksliga und gewann im Jubiläumsjahr bereits zum 9ten mal den Steinachpokal.

Bemerkenswert ist auch, dass die zweite Mannschaft nach dem Aufstieg 2008/2009 bereits zum zweiten Mal, diesmal unter Spieler-Trainer Stefan Kreidler im Jahre 2017/2018 in die Kreisliga A aufgestiegen ist.

Stefan Kreidler betreut die zweite Mannschaft von 2017 bis 2022.

 

Ein herber Rückschlag ist natürlich der Rücktritt von Andy Müller, der im Jahre 2020 nach 18 Jahren

sein Amt an Matthäus (Matze) Stasch übergab. Nicht nur als Abteilungsleiter und als zweiter Vorstand, sondern als Homepage Initiator, Pfiff-Schreiber, Sportplatzsprecher und vieles mehr hinterließ er eine große Lücke. Andy hat die Abteilung geprägt, er war und ist als Mensch überaus beliebt, sprachgewandt, ja ein Macher, den ein Verein nur ungern verliert. Man kann nur noch sagen, vielen Dank Andy!!

Andy und Holger waren über 2 Jahrzehnt ein perfektes Managerpaar in der Abteilung Fußball, nicht zuletzt deshalb stehen die Mannschaften da, wo sie heute stehen.

 

2021 bricht in der Abteilung eine neue Ära mit Ausschussmitglied und Abteilungsleiter Matze Stasch an, der zunächst unterstützend durch Holger Kreidler die Abteilung leiten wird.

Matze musste sich schnell einleben, als Betreuer der ersten Mannschaft, Stadionsprecher sowie

WfV-Tätigkeiten, bis hin zum Corona-Beauftragten hat er ein hohes Beschäftigungsareal übernommen.

 

Die Jugendarbeit wurde in der jüngeren Vergangenheit insbesondere von Jugendleiter Oliver Dettling geprägt. Dieser initiierte auch die Zusammenarbeit mit dem SV Tumlingen-Hörschweiler, welche Anfang des Jahrtausends begann. In der Folge schlossen sich alle Waldachtaler Mannschaften zu sogenannten SGM zusammen, was durch die zurückgehenden Geburten unumgänglich wurde. Und trotz dieser Verschmelzungen wird es immer schwieriger für alle Altersklassen Mannschaften zu stellen.