Link verschicken   Drucken
 

Tennis / Herren 40 / Bezirksfinale mit 4:2 gewonnen

03.04.2019

Für die Herren 40-Mannschaft Salzstetten/Bildechingen kam es am Sonntag in der Gomaringer Sandplatzhalle gegen Tuttlingen zum Finalspiel der beiden Gruppensieger um den Einzug in die Württembergische Finalrunde. Schon bei der Aufstellung war klar, dass Tuttlingen sich für die letztjährige Niederlage revanchieren will – zwei bisher nicht eingesetzte Spieler standen auf der Liste, was somit bedeutete, dass Tuttlingen mit LK 7 von Position 1 bis 3 stark aufgestellt war. Harald Elsässer (4) legte gegen Michael Schuler mit einem starken 6:1/6:2 jedoch einen perfekten Start hin. Auch Sascha Thurau (2) konnten gegen Jürgen Siglinger mit 6:2/6:3 gewinnen. Roge Nauer (3) musste seinem starken Gegner Johannes Tiprak zum Sieg gratulieren. Auf die erstmals eingesetzte Nummer 1 Thomas Hipp setzten dann die Tuttlinger, die Rechnung war allerdings ohne Markus Gramer gemacht. Mit seiner unnachahmlichen Art brachte er seinen Gegner zum Verzweifeln und siegte trotz einem schnellen 0:3-Rückstands mit 7:6/6:2. Den vierten Punkt zum Sieg holten dann Gramer/Rosenberger.

Die Auslosung ergab dann im Halbfinale ein Heimspiel gegen den TC Möckmühl. Am kommenden Sonntag, 7. April, werden sich die Salzstetter ab 10.30 Uhr in der Tennishalle Pfalzgrafenweiler jedoch mit aller Macht wehren (ST).

 

Foto: Siegerteam